Loading...
FAQ2018-02-25T08:24:19+00:00

FAQ’s oder auch „häufig gestellte Fragen“

Social Media Marketing ist ein noch recht junges Aufgabengebiet. Es ist ganz natürlich, dass Sie nicht alles wissen wenn Sie nicht selbst in dieser schnelllebigen Branche tätig sind. Hier finden Sie die häufigsten Fragen beantwortet.

Nachdem Sie uns beauftragt haben, treffen wir uns zu einer ersten Besprechung um die Ausgangslage, den Status Quo, zu besprechen. Danach wird sofort mit der Umsetzung begonnen. Wenn Sie einen bestehenden Social-Media-Auftritt haben, können wir diesen auf Wunsch vorab optimieren. Wir erstellen einen ersten Redaktionsplan. Dies ist ein Zeitplan, an welchen Tagen welcher Inhalt kommuniziert werden soll. Die Inhalte werden weitgehend in Eigenregie von uns erarbeitet und müssen von Ihnen nur mehr freigegeben werden. Auch auf Ihrem Blog kümmern (von Package abhängig) wir uns um neue Inhalte – dabei verfassen wir suchmaschinenoptimierte Texte mit einer Basis-Länge von mind. 700 Wörtern.

Je mehr Fotos Sie uns aus Ihrem Unternehmen zur Verfügung stellen, desto besser – denn so wird Ihr Auftritt authentischer! Wir stimmen uns regelmäßig kurz ab und geben Tipps, welche Fotos, Videos etc. geeignet wären.

Ja! Sofern Sie uns rechtzeitig darüber informieren, können wir geeignete Beiträge einplanen.

Gerne reagieren wir auf Standard-Kommentare unter Ihrem Namen. Sollte es sich um detaillierte Fragen oder Nachrichten handeln, werden wir diese nach Rücksprache mit Ihnen beantworten. Im Normalfall arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen und informieren Sie, sollte ein solcher Fall auftreten.

Grundsätzlich kostet jede Dienstleistung etwas. Wenn Sie besonders interessanten Content haben, kommen Sie teilweise auch ohne finanzielle Mittel aus. Um eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen muss man jedoch ein wenig Geld in die Hand nehmen. Wir reden hier jedoch von Beträgen weit unter 100 €. Wenn Sie das mit der Produktion und dem Verteilen von Flugzetteln vergleichen, ist Werbung in den Sozialen Medien ein Geschenk.

Nein, das ist nur auf machen Plattformen wie Facebook oder Instagram möglich.

Facebook und Co. sind aus den Kinderschuhen gewachsen. Die Funktionen erweitern sich fast wöchentlich und es ist essentiell, hier ständig am Laufenden zu sein. Natürlich sollten Sie uns im Social-Media-Marketing unterstützen. Schließlich sind es Ihre Dienstleistungen und Produkte und auch Ihre Kunden, die Sie am besten kennen. Wenn Sie jedoch das Social-Media-Marketing selber machen wollen, müssen Sie sehr viel Zeit investieren, um sich das Wissen anzueignen und Erfahrung zu sammeln. Eine unbedachte Aussage kann im Web zu einem „Tsunami“ werden. Ist man einmal länger nicht auf Facebook gewesen, kann sich viel verändert haben. Wir können diese Aufgabe gerne übernehmen oder schulen Sie bei Bedarf ein.

Nachdem sich das Online-Leben und damit viele Inhalte in das Social Web verlagert haben, kann keine Suchmaschine darauf verzichten, Social-Media-Kanäle zu durchsuchen. Da die Sozialen Medien noch relativ jung sind, wechseln die Darstellungen in den Suchergebnissen, Aus- und Wechselwirkungen recht rasch. In jedem Fall ist Social Media ein wichtiger SEO-Faktor!

(SEO = Search Engine Optimization / Suchmaschinenoptimierung)

Der Return on Investment ist teilweise sehr leicht zu bestimmen. Wenn Sie z.B. ein spezielles Produkt über Ihre Kanäle bewerben, können Sie auf den Cent genau sagen, was die Werbung gebracht hat. Das können Sie bei Printprodukten nur schwer. Sie können Social Media auch als Teil Ihres Kundensupports und als PR-Kanal sehen. Das Verstärken positiver Inhalte und die rasche Behandlung von unzufriedenen Kunden im Social Web ist eine große Chance für Ihr Unternehmen.

gal ob Sie Social Media nutzen oder nicht. Personen können Aussagen über Ihr Unternehmen oder Ihre Dienstleistung treffen. Mit Ihrem eigenen Social Media Auftritt sowie dem geeigneten Monitoring können Sie die Kommunikation besser beobachten sowie rasch und offiziell darauf reagieren. Somit lenken Sie die Kommunikation.

Es gibt hunderte Social-Media-Plattformen im Netz. Ähnlich wie bei Restaurants kann nicht der Wirt, der Schnitzel und Wiener Küche anbietet gleichzeitig der bete Asiate mit den knusprigsten Pizzen in der Stadt sein. Er kann es vielleicht schon aber es wäre nicht wirtschaftlich. Wählen Sie nach entsprechender Recherche eine überschaubare Anzahl an Plattformen aus, auf der sich Ihre Zielgruppe aufhält. Für den Wirten wäre das vielleicht Facebook, Tripadvisor und Yelp. In einigen Fällen, gibt es themenspezifische Plattformen, die man beachten sollte (z.B. Pinterest).

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Es kommt immer wieder vor, dass Kunden ganz spezielle Fragen haben. Hierfür senden Sie uns bitte ein kurzes Email mit Ihrer Frage. Wir werden diese so schnell wie möglich beantworten.

Eine Frage stellen